LETTRE‎ > ‎

Gründer und Vorsitzender

publié le 22 sept. 2014 à 15:06 par Fall Papa Oumar   [ mis à jour : 23 sept. 2014 à 14:46 ]

Papa Oumar Fall

Linguist,

(Spach- Kunst) Pädagog und 

Stylographist

 

Papa Oumar Fall genannt ‚Pofrima Selo‘ stammt aus dem Viertel Sànc-suuf der Stadt Ndar-geec (Saint-Louis nach den französischen Kolonisatoren), einer Halbinsel in der Mündung des Flusses Senegal.

Er ist Künstler aus Leidenschaft und studierter Linguist. Außerdem ist er Vorsitzender des Vereins SEMEtt einer Initiative, die sich für eine unabhängige Entwicklung Afrikas einsetzt. Die Schwerpunkte SEMEtts befinden sich im Bereich der Bildung, der Kultur und der Kommunikation.

Nach zwei Jahren als Kulturassisstent im Kultur- und Sozialbüro des Rektorats der Universität Cheikh Anta Diop Dakar (DVERC-Ucad) arbeitete er von 2007 bis 2009 im Institut fondamental d'Afrique noire (IFAN-Ucad) im Projekt „Biens culturels africains" (Afrikanische Kulturgüter). Gleichzeitig war er in der Abteilung Linguistik des IFAN tätig.

Er entwirft ein Handbuch zur Einführung in die Stylographie und eine Bilderserie, die sich dem Verhältnis zwischen Religiosität und Identität widmet.

Es handelt sich für ihn darum „die Symbole und Zeichen verschiedener Religionen und Glaubensrichtungen aller Kontinente zu hinterfragen, um die Beziehung zwischen Menschheit  und Spiritualität zu illustrieren. Es ist weniger eine Analyse des Sakralen als seines Ausdrucks. Es ist vielmehr eine Art Einladung den anderen durch seinen Glauben und seine Überzeugungen zu verstehen und zu respektieren.“


Publikationen und Vorträge


2014 “Statut, coexistence et didactique de langues au Sénégal". Dakar: Atéliers Refondation, Enda (Vidéoconférence)

2014 “ Le signe: de l'écriture à l'image et de l'image à l'écriture". Freie Hochschule Stuttgart, 13.06.14,  64p.

2013 “The ethnolinguistic classification of Seereer in question.  in Africa: Challenges of Multilingualism, Eds Altmayer, Claus / Wolff, H. Ekkehard, Peter Lang, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, pp

2012 “Sprachliche und kulturelle Hintergründe bei der Unterrichtsbeobachtung im Senegal", Unterricht und Schule in Frankreich, im frankophonen Nord- und Westafrika und in Deutschland vom 05.07. – 07.07.2012 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz,Germany

2012 “Afrikanische Sprachen und Kolonialsprachen - am Beispiel Senegals" (Langues africaines et langues coloniales: le cas du Sénégal), Tagung NAAT, Frankfurt, Germany

2012 "Menschheit und Spiritualität: vom Monolog zum Dialog", Ausstellung im Raum der Stille und des Gebetes im Zentrum des christlich-islamischen Dialogs auf dem 98. deutschen Katholikentag, Mannheim, Germany

2011 “The ethnolinguistic classification of Seereer in question” , presented in ACAL, Maryland University, USA

2010“Nominal classification and pronominal system in Laalaa” , Johannes Gutenberg Universität, Mainz, Germany

2009 Aufenthalt in Frankfurt - " Die dunkle Erfahrung ",  Frankfurt, Germany

2009"Language classification: Sereer dialects or « cangin languages ",  World Congress of African Linguistics - WOCAL6, Köln Universität, Germany

2009 "La Ø-théorie revue, corrigée et illustrée", Frankfurt, Germany

2009 "Étude de la faisabilité de bases de données lexicales pour un enseignement intégré des langues nationales: le cas du Sénégal", IFAN, Dakar, Sénégal

2008 "Marketing de l'art africain sur Internet ", (1ère version 2003), Dakar, Sénégal

2008 "Vidéo de la première éd . du programme « L’AFRIQUE EN QUESTION", Dakar, Sénégal

2006 "FRANCE ou SENEGAL : entre immigration CHOISIE et émigration CONCERTEE, Dakar, Sénégal

2005 "INJUSTICE SOCIALE: La France championne du monde", nov, Dakar, Sénégal

2004  "Les TICs support à la revalorisation du patrimoine linguistique et culturel africain", Dakar, Sénégal

2003  "Les acteurs culturels africains dans la société de l'Information", Dakar, Sénégal

2003  "Aa joor - Jok jot na", Dakar, Sénégal


Gesellschaft, Kultur, Soziales

29/8 – 3/9/2011          6. workshop des German African Networks of Alumnae and Alumni (GANAA), Universität Leipzig : Gründungsmitglied des Projekts Dynamik von Sprachen und Kulturen in Afrika

2009    Symposium zum interreligiösen Dialog der Konrad Adenauer Stiftung/ Dakar

Seit 2007        Gründer und Vorsitzender des eingetragenen Vereins SEMEtt

(Sitz Dakar) www.styloculture.org/semett

Seit 2004        Promotion et Marketing für junge senegalesische Künstler per Internet

14- 22/10/2007           Internationale Summerschool für Kunst der Agence universitaire de la Francophonie (AUF), Universität Cheikh Anta Diop de Dakar und Cité Design de Saint Etienne (France) in Toubab Dialaw.

19- 20/4/2006 Teilnahme an der Expertenarbeitsgruppe Westafrika der UNESCO zur Vorbereitung der GATT: „Les biens et services culturels doivent-ils être traités comme une simple marchandise/ Sollen Kulturgüter wie eine einfache Ware behandelt werden“ in Dakar

07/10/2004      Mitglied der Commission Kultur und Globalisierung der ersten Conference of Intellectuals from Africa and the Diaspora (CIAD) organisiert von der Afrikanischen Union

18/3/2001        Gründungsmitglied und Verantwortlicher der Sektion Bildende Kunst des studentischen Vereins Carrefour artistique des Expressions culturelles (CADEC)

1996-1999      Gründungsmitglied und Verantwortlicher für die Planung von Kulturprojekten des Vereins der jungen Menschen von Mermoz (Union des jeunes de Mermoz, UJM (1996-1999) de l’association de quartier Union des Jeunes de Mermoz (UJM)

11.Juni 1995   Ausstellung von Werken der Stylographie Joal-Fadouth (www.styloculture.org/galerie) während des Nationalen Treffens der Literatur-, Kunst- und Philosophievereine (CLAP) Senegals

Juni 1995        Teilnahme am afro-amerikanischen Gipfel auf Gorée als Verantwortlicher des ‘Drama Committee’ des Englishclubs des Gymnasiums Galandou Diouf von Dakar

Comments